Symbolbild Aktiv gegen Sexualisierte Gewalt

Was ist sexualisierte Gewalt und was können wir dagegen tun?

von Birgit Retzmann

15.06.2024

Themenabend am 25. Juni, mit Superintendentin Almut van Niekerk und Fachreferentin Luisa Weiß von der Ev. Erwachsenenbildung des Kirchenkreises


Die ForuM-Studie hat uns vor Augen geführt, wie dringend nötig es ist, sich zum Schutz vor sexualisierter Gewalt aufzustellen, Bewusstsein für die Gefahren zu schaffen und den Opfern Gehör zu schenken, ihnen Anerkennung und Hilfe zukommen zu lassen, Strukturen zu schaffen, die Missbrauch vorbeugen.
Die Ev. Kirche ist kein Raum frei von sexualisierter Gewalt. Die Studie zeigt: mindestens 2.225 Missbrauchsfälle Minderjähriger sind 1946-2020 aktenkundig geworden. Auch wenn die große Mehrheit dieser Fälle vor 1990 lag, kann das für uns heute nur bedeuten: Missbrauch muss in der Kirche dauerhaft bekämpft werden!

Gleichzeitig wird durch Medienberichte immer deutlicher: das Thema betrifft die gesamte Gesellschaft: Die Kriminalstatistik gibt für 2022 erschütternde 17.437 Missbrauchsfälle unter 14 Jahren deutschlandweit an.

Wir möchten uns als Kirchengemeinde der Thematik stellen, um aktiv an Vorsorge, Aufarbeitung und Bewusstseinsförderung mitzuwirken.
Wir laden herzlich zur Beschäftigung mit dieser komplexen Thematik, am 25. Juni, um 19 Uhr, ins Gemeindehaus Oberpleis ein.