Evangelisch Pilgern

Glücklich sind die Menschen, die einen sicheren Platz bei dir finden.

Sie gehen schon in Gedanken auf Pilgerreise zu deinem Haus.

Psalm 84, 6 (Basisbibel)

Wieso „Evangelisch Pilgern“?

Ist Pilgern denn (auch) evangelisch?! Oder entfernen sich evangelische Christen durchs Pilgern von der Reformation? Lange Zeit war Pilgern unter Evangelischen verpönt, denn auch Reformator Luther hatte Kritik am Wallfahrt- und Pilgerwesen geübt. Luthers Kritik zielte aber vor allem auf die Praxis, dass man sich mit Geldzahlungen und Buß- / Pilgergängen Gottes Wohlwollen erkaufen oder sich vor dem Fegefeuer freikaufen wollte.

So wie wir „Evangelisches Pilgern“ leben und auch erlebbar machen möchten, verstehen wir es als einen Weg mit und zu Gott. Es geht darum, in der Bewegung des Gehens selbst innerlich gleichzeitig zur Ruhe und in Bewegung zu kommen. „Wandern ist die Tätigkeit der Füße, Pilgern ist die Tätigkeit des Herzens“ (angelehnt an ein Zitat von Hape Kerkeling). Beim Pilgern kann man einen Segen und Impulse mit auf den Weg nehmen, die Strecke mal mit Gebeten, mal mit Gesang und auch mal mit Schweigen erfüllen – es dient dazu, zu sich zu kommen und sich auf Gott auszurichten.

Für uns Evangelische Christen ist die Bibel von elementarer Wichtigkeit und diese ist voller Weg- und Pilgergeschichten: Gott ließ Mose das Volk Israel in die Freiheit führen. Der Prophet Elia findet auf dem Weg in die Wüste Gottes Nähe auch in schweren Tagen. Jesus und seine Jünger waren auf Wanderschaft. Die Emmausjünger trafen Jesus am Auferstehungstag auf ihrem Weg, so schildert es das Lukasevangelium. Wunderbare Bibelstellen über das Beschreiten von alten und neuen Wegen und über das Pilgern gibt es. Und auch Bildliches, wie den obigen Psalm 84,6. Wenn wir Ihnen „Evangelisch Pilgern“ ans Herz legen, dann laden wir Sie dazu ganz generell, aber natürlich auch besonders auf unseren Pilgerweg ins schöne Siebengebirge ein. Nehmen Sie die Natur als Gottes Schöpfung wahr und erfahren Sie sie als Raum, der Kraft spendet und neue Erfahrungen zulässt. Öffnen Sie sich der Natur und den Begegnungen mit Menschen und Tieren auf Ihrem Weg, das kann den Blick weiten und die Gedanken mal von der Hektik des Alltags abkoppeln – zu Gott führen.

An unseren Predigtstätten warten in Schriftform Pilgersegen und biblische Impulse auf Sie, die Sie mit auf den Weg nehmen können. Halten Sie an unseren Kirchen an und inne. Es sind Orte, die Glaube und Leben zusammenführen; Stätten, an denen man in sich hören und Gott nachspüren kann.

Einmal im Jahr bieten wir diesen Pilgerweg als gemeinschaftliche Pilgerwanderung an. Dann öffnen sich alle Kirchen für die Pilgernden, es gibt einen Pilgersegen zu Beginn der „Reise“ und eine Pilgerandacht mit gemeinsamem Essen als Abschluss. Das Pilgern in einer Gruppe ist auch immer eine besondere Erfahrung, denn es bereichert durch den Austausch untereinander und das Gefühl, miteinander auf dem Weg zu sein.

Pilgern wir! Pilgern ist ein Weg, der uns viel mitgeben kann – für unseren eigenen (Lebens-)Weg und auf dem zu Gott.

Individuell kann jederzeit „Evangelisch gepilgert“ werden, auch auf unserem 7-Gebirgs-Pilgerweg. Wer möchte, nimmt einen Pilgerpass unserer Gemeinde mit auf den Weg (in den Büros oder als Downloaddatei zum Druck verfügbar), um jede Etappe mit dem entsprechenden Stempel zu einer bleibenden Erinnerung zu machen.

 

HIER gelangen Sie zu den (Anmelde-)Informationen über unsere geführte Pilgerwanderung am 15. Oktober 2023

 

HIER finden Sie einen kleinen Bericht von unserer Premiere als geführte Pilger-Wanderung im Herbst 2022

Zum Download der Pilgerpass-Druck-PDF gelangen Sie HIER

Eine detaillierte Wegbeschreibung mit den Navigationsdaten und dem Höhenprofil finden Sie auf komoot HIER